§ 1297 BGB, Kein Antrag auf Eingehung der Ehe, Nichtigkeit eines Strafversprechens
Paragraph Bürgerliches Gesetzbuch

(1) Aus einem Verlöbnis kann kein Antrag auf Eingehung der Ehe gestellt werden.


(2) Das Versprechen einer Strafe für den Fall, dass die Eingehung der Ehe unterbleibt, ist nichtig.


Benachbarte Paragraphen


Die nachfolgende Ergebnisse wurden in öffentlich über das Internet zugänglichen Quellen gefunden. Die Verweise auf diese Informationsquellen dienen der Recherche zum Paragraphen. Bitte beachten Sie, dass die Urheberrechte beim jeweiligen Autoren liegen. Die Pflege dieser Treffer erfolgt automatisiert. Wenn Ihnen ein Treffer ungeeignet erscheint, kontaktieren Sie mich bitte.


Word Dokumente zum Paragraphen

Aufbau und System des BGB

https://www.rewi.europa-uni.de/de/lehrstuhl/br/intrecht/ehem_LS-Inhaber/lehre/L...
Die fünf Bücher des BGB tragen die Überschriften: Allgemeiner Teil, Recht der Schuldverhältnisse, Sachenrecht, Familienrecht und Erbrecht. Nur Familien- und Erbrecht gehen von bestimmten, leicht fassbaren Lebensausschnitten aus. 1. Familienrecht. Das Fam


PDF Dokumente zum Paragraphen

Kommentar zum Bürgerlichen Gesetzbuch: BGB Band 3: §§ 1297 ...

http://www.beck-shop.de/fachbuch/leseprobe/Bamberger-1297-2385-Rom-I-VO-Rom-II-...
von. Dr. Heinz Georg Bamberger, Prof. Dr. Herbert Roth, Margarethe Bergmann, Ingolf Bettin, Prof. Dr. Bengt Beutler,. Prof. Dr. Wolfgang Enders, Werner Gutdeutsch, Dieter Hahn, Prof. Dr. Bettina Heiderhoff, Dr. Jochen Höger, Dr. Wolfgang Litzenburger, Il

A. Überblick Familienrecht WiSe 2015/2016 § 1 Das Verlöbnis

https://www.jura.uni-augsburg.de/lehrende/professoren/gomille/lehre_studium/70_...
Nach § 1297 Abs. 1 BGB kann der sol- chermaßen Begünstigte aus dem Verlöbnis nicht auf Eingehung der Ehe klagen. § 1297 Abs. 2 BGB stellt darüber hinaus klar, dass ein mittelbarer Erfüllungszwang in Form eines Vertragsstrafeversprechens für den Fall der

Vorlesung Familienrecht Eherecht - Uni Trier

https://www.uni-trier.de/fileadmin/fb5/prof/ZIV001/Material_WS0809/ws0809_fam_f...
Tatbestand: – Eheversprechen (auch konkludent). • Rechtsfolgen: – kein Erfüllungszwang (§ 1297). – Schadensersatzpflicht bei Rücktritt (§ 1298 f). – Rückgabe der Geschenke (§ 1301). Exkurs: Unvollkommene. Schuldverhältnisse nicht verbindlich: zB § 656 BG

1297 - 2385, Rom I-VO, Rom II-VO, EGBGB

https://www.dreske.de/WebRoot/DreskeDB/Shops/Dreske/ProductImages/Samples/97834...
Druckerei C.H. Beck. Bamberger/Roth: Kommentar zum BGB ..................................... Medien mit Zukunft. Revision, 22.12.2011. Kommentar zum. Bürgerlichen Gesetzbuch. Band 3. §§ 1297–2385. Rom I-VO · Rom II-VO · EGBGB. Herausgegeben von. Dr. Hein

Übersicht über das Familienrecht - Kanzlei Magold Walter & Hermann

https://www.kanzlei-mwh.de/upload/5899231-grundlagen-familienrecht.pdf
Familienrecht. Législation familiale. Eherecht, §§ 1297 ff. BGB. Droit matrimonial. Verwandtschaft, §§ 1589 ff. BGB. Parenté. Vormundschaft, §§ 1773 ff. BGB. Tutelle. Lebenspartnerschaftsgesetz. Le „PACS“ allemand. Kurzvorstellung. Présentation courte. A


Webseiten zum Paragraphen

BGB Familienrecht §§ 1297-1362 | esb Rechtsanwälte

https://www.kanzlei.de/archiv/bgbfam1-htm
BGB 4. Buch hier: §§ 1297 – 1362. Erster Abschnitt. Bürgerliche Ehe. Erster Titel. Verlöbnis. § 1297. (1) Aus einem Verlöbnisse kann nicht auf Eingehung der Ehe geklagt werden. (2) Das Versprechen einer Strafe für den Fall, daß die Eingehung der Ehe unte

FamilienRecht - BGB - EheRecht - Verlobung - §§ 1297 - 1302

http://www.familienrecht-im-net.de/bgb_familienrecht_1297_1302.htm
Rechtsberatung @ Anwalt - Recht + Rat @ Familienrecht - Eherecht - Scheidung.

1297 BGB Kein Antrag auf Eingehung der Ehe, Nichtigkeit ... - Buzer.de

http://www.buzer.de/gesetz/6597/a93056.htm
(1) Aus einem Verlöbnis kann kein Antrag auf Eingehung der Ehe gestellt werden. (2) Das Versprechen einer Strafe für den Fall, dass die Eingehung der Ehe unterbleibt, ist nichtig.

Das Verlöbnis - DASD Blog

http://www.dasd-aktuell.de/2-arbeitspapier-verloebnis/
05.05.2014 - Mai 2014. Dr. T. Große-Boymann Das Gesetz befasst sich im §§ 1297-1302 BGB letztlich “nur” mit Ansprüchen, die sich aus dem Verlöbnis ergeben können. Regelungen dazu, wie das Verlöbnis zu Stande kommt, enthält das BGB nicht. 1. Was ist ein V

BGB § 1297 Kein Antrag auf Eingehung der Ehe, Nichtigkeit eines ...

https://datenbank.nwb.de/Dokument/Anzeigen/79084_1297/
1297 Kein Antrag auf Eingehung der Ehe, Nichtigkeit eines Strafversprechens · § 1298 Ersatzpflicht bei Rücktritt · § 1299 Rücktritt aus Verschulden des anderen Teils · § 1300 (weggefallen) · § 1301 Rückgabe der Geschenke · § 1302 Verjährung · § 1303 Ehem


Werbung

  • Verortung im BGB

    BGBBuch 4 Familienrecht › Abschnitt 1 Bürgerliche Ehe › Titel 1 Verlöbnis › § 1297

  • Zitatangaben (BGB)

    Periodikum: RGBl
    Zitatstelle: 1896, 195
    Ausfertigung: 1896-08-18
    Stand: Neugefasst durch Bek. v. 2.1.2002 I 42, 2909; 2003, 738;

  • Hinweise zum Zitieren

    Als Referenz auf das BGB in einer wissenschaftlichen Arbeit

    § 1297 BGB
    § 1297 Abs. 1 BGB oder § 1297 Abs. I BGB
    § 1297 Abs. 2 BGB oder § 1297 Abs. II BGB

  • Anwalt finden


    Jetzt mit auskunft.de nach einem kompetenten Rechtsbeistand in Ihrer Nähe suchen.

    Kooperation / Werbung
  • Werbung