§ 774 BGB, Gesetzlicher Forderungsübergang
Paragraph Bürgerliches Gesetzbuch

(1) Soweit der Bürge den Gläubiger befriedigt, geht die Forderung des Gläubigers gegen den Hauptschuldner auf ihn über. Der Übergang kann nicht zum Nachteil des Gläubigers geltend gemacht werden. Einwendungen des Hauptschuldners aus einem zwischen ihm und dem Bürgen bestehenden Rechtsverhältnis bleiben unberührt.


(2) Mitbürgen haften einander nur nach § 426.


Benachbarte Paragraphen


Die nachfolgende Ergebnisse wurden in öffentlich über das Internet zugänglichen Quellen gefunden. Die Verweise auf diese Informationsquellen dienen der Recherche zum Paragraphen. Bitte beachten Sie, dass die Urheberrechte beim jeweiligen Autoren liegen. Die Pflege dieser Treffer erfolgt automatisiert. Wenn Ihnen ein Treffer ungeeignet erscheint, kontaktieren Sie mich bitte.


Präsentationen zum Paragraphen

Bürgschaft auf erstes Anfordern

http://www.jura.uni-wuerzburg.de/fileadmin/02110100/ExkursKresi1.pptx
B kann von A Rückgriff in Analogie zu §§ 774, 426 Abs. 1 BGB wie bei einem Mitbürgen nehmen; die Ausgleichsquote ergibt sich aus dem Verhältnis der Haftungsrisiken und beträgt 3/7, B kann daher von A € 6.000 (3/7 x € 14.000) und insoweit von G auch Abtre

PowerPoint-Präsentation

https://www.uni-marburg.de/fb01/lehrstuehle/zivilrecht/falk/falk_vermat/drfalke...
Rückgriff der E gegenüber V analog § 774 Abs. 2 BGB? 1. § 774 Abs. 1 S. 1 BGB: Forderung geht bei Zahlung durch den Bürgen mit allen abhängigen Nebenrechten, insbes. akzessorischen Sicherheiten, auf diesen über (§§ 401, 412 BGB). 2. PROBLEM: Selbständige


Word Dokumente zum Paragraphen

Zahlungsfälle bei der Hypothek

http://homepage.ruhrunibochum.de/karsten.hake/SchuldR%20BT_Sachenrecht/Winterse...
Regress über §765 I BGB beim Bürgen. • Bürge zahlt: Forderungsübergang gem. §774 I BGB und Erwerb der Hypothek gem. §§412, 401, 1153 BGB;. Zwangsvollsteckung gem. §1147 BGB möglich. → Lösung: teleologische Reduktion der §§412, 401 BGB;. Ausgleich der Sic


PDF Dokumente zum Paragraphen

Jura Online - Fall: Sicher ist sicher - Lösung

https://jura-online.de/learn/fall-sicher-ist-sicher/2311/sol-pdf
I. Befriedigung des Gläubigers durch den Bürgen. Hierfür müsste zunächst B als Bürge die G durch Zahlung der Darlehensschuld aus § 488 I 2 BGB befriedigt haben, vgl. § 774 I 1 BGB. Hier wurde B von G auf Zahlung von 28.000 Euro nach den §§ 765. I, 488 I

Entscheidung des Monats.fm - Alpmann Schmidt

https://www.alpmann-schmidt.de/downloads/entscheidung_monat_201308.pdf
776 BGB nicht aufgeführt. § 776 BGB gilt entsprechend für nicht akzessorische Sicherheiten, soweit der Gläubiger schuldrechtlich zu deren Übertragung verpflichtet ist. Der. Gläubiger der Hauptschuld ist analog §§ 774, 412, 401 BGB schuldrechtlich zur Übe

Prof. Dr. Klaus Peter Berger Kreditsicherungsrecht 29.11 ... - Bankrecht

http://bankrecht.uni-koeln.de/uploads/Lehrveranstaltungen/WS2016_17/Fall_13_L%C...
29.11.2016 - 774 BGB ist dispositiv. Der gesetzliche Forde- rungsübergang kann also durch Parteivereinbarung abbedungen werden. Dies versucht die Z-. Bank hier in der AGB-Klausel. Dabei erfasst die Klausel nach ihrem Wortlaut zwei Fälle: - Der Bürge leis

Klausurenkurs vom 03.12.2011 - Lösungsskizze

http://www.jura.uni-bielefeld.de/lehrstuehle/reichard/klausurenkurs/Klausurenku...
Lösungsskizze. A) Anspruch des B gegen F auf Zahlung von 2.000 € gem. §§ 774 I. 1, 433 II BGB. I. Wirksamer Bürgschaftsvertrag zwischen B und S. 1. Bürgschaftserklärung am Telefon. ▫ Gläubiger und zu sichernde Forderung werden zumin- dest konkludent best

Bürgschaft, Patronatserklärung, Garantie, Schuldbeitritt - jura | Uni Bonn

https://www.jura.uni-bonn.de/fileadmin/Fachbereich_Rechtswissenschaft/Einrichtu...
28.04.2015 - Nachbürgschaft. Rückbürgschaft. Mehrere Bürgen für gesamte. Forderung → Gesamtschuld. (§ 769 BGB), Regress nach. § 774 Abs. 2 BGB. Bürgschaft für Bürgschaft. → Doppelakzessorietät,. Nachbürge erhält Anspruch gg. Vorbürgen + Hauptsch. Haftung


Webseiten zum Paragraphen

Prütting/Wegen/Weinreich, BGB Kommentar, BGB § 774 - Haufe

https://www.haufe.de/recht/deutsches-anwalt-office-premium/pruettingwegenweinre...
(1) 1Soweit der Bürge den Gläubiger befriedigt, geht die Forderung des Gläubigers gegen den Hauptschuldner auf ihn über. 2Der Übergang kann nicht zum Nachteil des Gläubigers geltend gemacht werden. 3Einwendungen des Hauptschuldners aus einem zwischen ihm

§ 774 BGB Gesetzlicher Forderungsübergang Bürgerliches Gesetzbuch

https://www.buzer.de/gesetz/6597/a92539.htm
(1) Soweit der Bürge den Gläubiger befriedigt, geht die Forderung des Gläubigers gegen den Hauptschuldner auf ihn über. Der Übergang kann nicht zum Nachteil des Gläubigers geltend gemacht werden. Einwendungen des.

Gesetzlicher Forderungsübergang nach §1143 BGB bzw. §774

https://www.frag-einen-anwalt.de/Gesetzlicher-Forderungsuebergang-nach-1143-BGB...
26.11.2008 - Dies bedeutet im Falle des Bürgen nach § 774 BGB, dass für den Fall, dass der Bürge von dem Gläubiger in Anspruch genommen wird, der Anspruch des Gläubigers gegen den Hauptschuldner auf den Bürgen übergeht, der diesen Anspruch dann gegen den

BGB § 774 Gesetzlicher Forderungsübergang - NWB Datenbank

https://datenbank.nwb.de/Dokument/Anzeigen/79084_774/
20.07.2017 - 774 Gesetzlicher Forderungsübergang. (1) 1Soweit der Bürge den Gläubiger befriedigt, geht die Forderung des Gläubigers gegen den Hauptschuldner auf ihn über. 2Der Übergang kann nicht zum Nachteil des Gläubigers geltend gemacht werden. 3Einwe

Begriff der Ausfallbürgschaft; Regress des Ausfallbürgen gegen den ...

http://lorenz.userweb.mwn.de/urteile/xizr234_11.htm
Begriff der Ausfallbürgschaft; Regress des Ausfallbürgen gegen den Bürgen analog §§ 774 II, 426 I BGB; cessio legis nach § 774 I BGB, Einwendungserhalt, kein Ausschluss durch AGB (Verstoß gegen § 307 BGB), Akzessorietät der Bürgenhaftung ...


Werbung

  • Verortung im BGB

    BGBBuch 2 Recht der Schuldverhältnisse › Abschnitt 8 Einzelne Schuldverhältnisse › Titel 20 Bürgschaft › § 774

  • Zitatangaben (BGB)

    Periodikum: RGBl
    Zitatstelle: 1896, 195
    Ausfertigung: 1896-08-18
    Stand: Neugefasst durch Bek. v. 2.1.2002 I 42, 2909; 2003, 738;

  • Hinweise zum Zitieren

    Als Referenz auf das BGB in einer wissenschaftlichen Arbeit

    § 774 BGB
    § 774 Abs. 1 BGB oder § 774 Abs. I BGB
    § 774 Abs. 2 BGB oder § 774 Abs. II BGB

  • Anwalt finden


    Jetzt mit auskunft.de nach einem kompetenten Rechtsbeistand in Ihrer Nähe suchen.

    Kooperation / Werbung
  • Werbung